Anleitung zur Montage

Ein Wandtattoo an die Wand zu bringen ist weder Hexenwerk noch große Kunst. Mit ein paar gezielten Handgriffen positionieren Sie Ihren neuen Blickfang an der gewünschten Stelle. Wie es geht, erklären wir Ihnen gern Schritt für Schritt.

Hilfsmittel

• Rakel (die kostenlose Anbringhilfe liegt jeder Bestellung bei)
• Wasserwaage
• Bleistift
• Radiergummi
• Schere

Vorbereitung

Bevor Sie mit der eigentlichen Montage beginnen, überprüfen Sie nochmals den ausgewählten Untergrund. Er muss sauber und trocken sowie silikon- und fettfrei sein. Legen Sie sich außerdem die oben aufgeführten Hilfsmittel bereit. Holen Sie nun das Wandtattoo. Sollten sich auf der Folie zu diesem Zeitpunkt Blasen abzeichnen, ist es kein Grund zur Aufregung. Sie verschwinden später bei der Montage. Beachten Sie: Bei der Lieferung befindet sich das eigentliche Wandtattoo zwischen zwei Folien. Der durchsichtigen Transferfolie und dem grau-karierten Trägerpapier. Entfernen Sie diese Lagen erst, wenn Sie in der Montageleitung dazu aufgefordert werden.

Alles bereit? Dann kann es auch schon losgehen.

Schritt 1

Markieren Sie sich die gewünschte Position des Wandtattoos zunächst mit Hilfe der Wasserwaage und des Bleistifts an der Wand. So fällt Ihnen die korrekte Ausrichtung später leichter.

Schritt-1a
Schritt-1b

Schritt 2

Falls noch nicht geschehen, holen Sie das Wandtattoo aus seinem Karton und rollen Sie es ab. Legen Sie es auf einen glatten und vor allem festen Untergrund. Nehmen Sie nun den Rakel und streichen Sie mit ihm fest über die gesamte durchsichtige Folie. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass sich das Motiv später leichter lösen und anbringen lässt.

Schritt-2a
Schritt-2b

Schritt 3

Manche Wandtattoos bestehen aus mehreren Elementen, die sich später zu einem großen Gesamtbild zusammenfügen. Beispielsweise können Schriftzüge von einzelnen Blüten umrahmt sein. Bei der Anordnung müssen Sie sich aber nicht zwingend an die Vorlage halten. Werden Sie ruhig kreativ und arrangieren Sie die Motive ganz nach Ihren Wünschen. Schneiden Sie dazu einfach die ausgewählten Teile des Wandtattoos aus und bringen Sie sie separat und nacheinander an.

Schritt 4

Legen Sie das Wandtattoo nun so vor sich, das die grau-karierte Seite nach oben zeigt. Was sie sehen ist das Trägerpapier. Ziehen Sie dieses nun langsam und vorsichtig ab. Sollten einzelne Teile des Motivs daran haften bleiben, drücken Sie die Folien einfach an dieser Stelle nochmal vorsichtig aneinander. Das Trägerpapier sollte sich dann rückstandslos entfernen lassen.

Schritt-4a
Schritt-4b

Schritt 5

Fassen Sie das Wandtattoo nun an der durchsichtigen Transferfolie und kleben Sie es an die gewünschte Position. Die Transferfolie muss dazu in Ihre Richtung zeigen. Streichen Sie mit dem Rakel fest über die gesamte Fläche und seien Sie vor allem an den Ecken der Motive äußerst gründlich.

Schritt-5a
Schritt-5b

Schritt 6

Wenn Sie sicher sind, dass Sie das Wandtattoo überall fest angedrückt haben, ziehen Sie die Transferfolie langsam ab. Sollten einige Elemente des Tattoos nicht sofort an der Wand haften bleiben, drücken Sie die Folie an dieser Stelle noch einmal an.

Schritt-6a
Schritt-6b

Schritt 7

Hängt das Wandtattoo, können Sie zur Sicherheit noch einmal alle Bereiche vorsichtig festdrücken. Radieren Sie anschließend noch sichtbare Bleistiftmarkierungen aus.

Schritt 8

Treten Sie einen Schritt zurück und genießen Sie die überwältigende Pracht Ihrer neuen Raumgestaltung.

Haben Sie noch Fragen zur Montage? Unsere Experten helfen Ihnen gern weiter. Kontaktieren Sie uns über unsere Service-Hotline unter 06806 / 499 949 4 (montags bis freitags, jeweils von 8 bis 16 Uhr) oder nutzen Sie unserer Formular.